Russland: Platz für ambitionierte Ziele

Lesezeit 3 Minuten

Russland ist der flächenmäßig größte Staat der Welt: Mehr als ein Achtel der bewohnten Landmasse der Erde gehören zur Russischen Föderation. Zwischen Kaliningrad und Wladiwostok beeindruckt das Riesenreich mit seinem kulturellen Erbe, imposanten Naturlandschaften und wertvollen Bodenschätzen.

TEXT

ANNA SCHRIEVER

Der Kreml im Abendlicht: Normalerweise tummeln sich auf dem Roten Platz in Moskau Touristen aus aller Welt, in Zeiten der Pandemie wird er hingegen ­vor allem von Einheimischen besucht. Die Russische Föderation besitzt eine Fülle geschichtsträchtiger Orte; allein 18 Welt­kulturerbestätten verzeichnet die UNESCO. Neben Moskau gilt Sankt Petersburg mit seiner historischen Altstadt als kulturelles Zentrum des Landes.

Bei klirrender Kälte prüfen Arbeiter die Schweißnähte einer Erdgas-Pipeline nahe der westsibirischen Großstadt Nowy Urengoi. Russland verfügt über rund ein Drittel der weltweiten Reserven des Energieträgers, der per Frachter oder eben über ­Pipelines zu Abnehmern in aller Welt gelangt. Die Rohre sind besonderen Belastungen ausgesetzt: Verbinden sich nur geringe Mengen Wasser mit dem im Erdgas enthaltenen Methan und Ethan, kann dies zu einer Blockierung oder sogar zum Bruch der Rohrleitungen führen. Verhindert wird das durch eine Technologie auf Basis von Glykol und Methanol. Das Problem: Methanol ist toxisch, und es wird sehr viel davon benötigt. Evonik hält eine Alternative bereit. Geringe Mengen eines Polymers, das auf dem Metha­crylat-Monomer VISIOMER® basiert, können die Blockierung der Pipeline ebenso effektiv verhindern.

Der Russe Juri Gagarin war vor 60 Jahren der erste Mensch im Weltall. 2010 fügte der Kosmonaut Fjodor Jurtschichin der Erfolgsgeschichte der russischen Raumfahrt ein weiteres Kapitel hinzu. Ihm und seiner Crew gelang der 100. Flug eines Raumschiffs zur Weltraumstation ISS. Um ihren Platz in der internationalen Kosmonautik zu behaupten, ist das Land nicht nur auf Spitzentechnik angewiesen, sondern auch auf Spitzentreibstoff. Die Weltraumbehörde Roskosmos nutzt PROPULSE®, ein hochkonzentriertes Wasserstoff­per­oxid von Evonik. Es treibt Turbopumpen an, die Kerosin und flüssigen Sauerstoff in die Brennkammern der Raketen befördern.

Die Eremitage in Sankt Petersburg ist eines der größten Museen der Welt. 1764 wurde sie als private Galerie der Kaiserin Katharina die Große gegründet, heute beherbergt sie eine der wichtigsten Kunstsammlungen der Welt, die jedes Jahr Millionen Besucher anzieht. Im Archiv lagern fast drei Millionen zusätzliche Exponate, die nur zu besonderen Anlässen gezeigt werden. Die Bodenbeschichtung der Lagerräume enthält Härter von Evonik. Sie verhindern Staub- und Fleckenbildung, verbessern die Abriebfestigkeit und sorgen für ein ehrwürdiges Erscheinungsbild des Fußbodens in den verborgenen Räumen der Eremitage.

Die Tiere in diesem Schweinezuchtbetrieb in der Region Tscheljabinsk werden sorgfältig beaufsichtigt – auch um frühzeitig etwaige Krankheitssymptome erkennen zu können. Tierhaltung macht etwa zwei Drittel der russischen Landwirtschaft aus und verzeichnete zuletzt ein starkes Wachstum. Haupttreiber war die Produktion von Schweinefleisch. Die Betriebe sind auf ausgewogenes Futter angewiesen. Dabei leistet Evonik als einer der größten Methionin-Anbieter einen wichtigen Beitrag. Produkte wie MetAMINO® verbessern die Produktivität, entlasten den tierischen Organismus und reduzieren Stickstoff- und Phosphatemissionen.

Mit dem Markt vertraut

Seit 2005 betreut Evonik Chimia als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Evonik Geschäftspartner in Russland sowie in Belarus, Zentralasien und im Südkaukasus. Die Vertriebsplattform soll das Know-how aus Forschung und Entwicklung präzise auf die Bedürfnisse der Märkte vor Ort abstimmen. Im Fokus stehen die Bereiche Animal Nutrition, Oil Additives, Care Solutions und Coating Additives.

Evonik-Standorte
1   Moskau
2  Wolgodonsk

An
2
Standorten arbeiten
60
Mitarbeiter

 

 

 

Fotos: Gavin Hellier/robertharding/laif, Alexander/Arcticphoto/laif, JMH-Galaxy Contact – www.f1online.de, Look / age fotostock, picture alliance / dpa

ERSCHEINUNGSTERMIN

13. August 2021

Evonik-Land

Indonesien: Inselstaat der Superlative

Fast 270 Millionen Menschen leben in Indonesien. Reise durch den viertbevölkerungsreichsten Staat der Welt.

Evonik-Land

Indien

Zwischen Tradition und Fortschritt: Das Leben in Indien ist von kultureller Vielfalt geprägt.

Evonik-Land

Slowakei

Von Eishockey, beeindruckendem Gebirge und großen Ambitionen: Impressionen aus dem Evonik-Land Slowakei.

Evonik-Land

Südafrika

Faszinierende Natur, dynamische Wirtschaft: Die Regenbogennation ist ein verheißungsvoller Zukunftsmarkt.