Server Infos
Server:
Server IP:
Environment:
Authorized User:
cm-p115160-e1228952-aem-publish-5b8b9bcdc4-s2d5m
172.16.112.210
publish,local
Methionin

Futtermittelanalyse: Wohl bekomm's

Modernes Mischfutter muss eine Menge leisten: Es soll Tiere gesund ernähren und die Ausscheidung von Stickstoff minimieren. Zudem sollen bei der Produktion möglichst wenig Rohstoffe verbraucht werden. Mit Futtermittelanalytik und essenziellen Aminosäuren leistet Evonik einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Tieraufzucht.

Grafik Tierernährung am Beispiel Soja
Data Mining

Weltmarkt für Tierfutter

Woher kommt das Soja, was landet im Futtertrog? Unser Data-Mining gibt Aufschluss.

Moderner Kuhstall
Interview

Streitgespräch: Lohnt sich Smart Farming?

Dank smarter Technik lassen sich Kühe effizient melken und Pflanzenschutz­mittel präzise ausbringen. Die Erhebung und Verarbeitung von Daten stellt landwirtschaftliche Betriebe zugleich vor große Herausforderungen. Der Landwirt Andreas Dörr diskutiert mit dem Verbandsexperten Johann Meierhöfer über die Chancen und die Grenzen der Digitalisierung.

Model einer selbstfahrenden Feldspritze (Pantera 4503)

Klimaschutz

... geht uns alle was an.

Alternativbild
Wasserstoff

Hoffnungs-Träger Wasserstoff

Er verbrennt zu nichts als Wasser, die Vorräte sind unerschöpflich, die Verwendungsmöglichkeiten vielfältig: Wasserstoff hat das Zeug, die Wirt­schaft grundlegend zu verändern. Evonik leistet an vielen Stellen einen Beitrag dazu, dass eine Vision Wirklichkeit wird.

Alternativbild
Direktsynthese

Traumhafte Abkürzung

Chemie ist umso nachhaltiger, je effizienter Reaktionen ablaufen. Jetzt ist Evonik-Forschern, gemeinsam mit Partnern vom Leibniz-Institut für Katalyse, ein Coup gelungen: Die wichtige Industriechemikalie Adipinsäure lässt sich auf direktem Weg herstellen. Dieser Durchbruch war sogar dem Fachmagazin Science einen Beitrag wert.

Alternativbild
Energiewende

Schlüsselfaktor Membran

Für ein nachhaltiges Wirtschaftssystem werden enorme Mengen an grünem Wasserstoff benötigt. Evonik arbeitet mit Partnern an einer neuen Membran, die die umweltfreundliche Wasserelektrolyse konkurrenzfähig machen soll.

Alternativbild
Ressourceneffizienz

Gutes drin, gutes drum

Von jedem Kilogramm erzeugter Lebensmittel wird ein Drittel weggeworfen oder geht verloren. Lacke und Additive in Verpackungen helfen, Lebensmittelverlust und -verschwendung einzudämmen.

Alternativbild
Ernährung

Alles im Blick

Mit Precision Livestock Farming bringt Evonik Big Data und Biotech in die Geflügelzucht. Das anspruchsvolle Ziel: Fleisch erzeugen – mit weniger Ressourcen und mehr Tierwohl

In meinem Element

Alternativbild

"Beim Freitauchen liegt die Kraft in der Ruhe"

Herbert Nitsch gehört zu den erfolgreichsten Freitauchern. Er stellte 32 Weltrekorde in allen acht internationalen Apnoe-Disziplinen auf..

Alternativbild
Dr. Andrea „Annie“ Kritcher ist Kerntechnikerin und Physikerin an der National Ignition Faculty des Lawrence Livermore National Laboratory in Kalifornien. Für das Experiment im Dezember 2022 hat sie die Kapsel mit dem Brennstoff aus Deuterium und Tritium entworfen.

"Ich greife nach den Sternen"

Dr. Andrea „Annie“ Kritcher ist Kerntechnikerin und Physikerin an der National Ignition Faculty des Lawrence Livermore National Laboratory in Kalifornien. Für das Experiment im Dezember 2022 hat sie die Kapsel mit dem Brennstoff aus Deuterium und Tritium entworfen.

Alternativbild
Alternativbild

"Eisen ist die solide Basis meiner Sammlung"

Chemie war nicht immer meine Leidenschaft. In der Schule habe ich zunächst nicht viel verstanden.

Alternativbild

Evonik-Land

Alternativbild
Evonik Land

Brasilien: Land der Zukunft

Ein »Land der Zukunft«, so schwärmte Stefan Zweig von Brasilien. Der Schriftsteller war nicht der Erste, der seine Hoffnungen an das Land heftete – und nicht der Letzte.

Eine der schönsten Städte in Italien Citta Alta von Bergamo. Lombardia, Abend Sonnenuntergang und Landschaft auf die alte Stadt mit Kathedrale und Uhrentürmen
Evonik Land

Italien: Beständiger Wandel

Wer an Italien denkt, hat meist malerische Bilder vor Augen: die Kanäle von Venedig, die Ewige Stadt Rom, die toskanische Landschaft. Doch Italien ist mehr als historische Baukunst und mediterrane Lebensart. Eine Reise durch ein Land, das in Zeiten des Umbruchs gleichermaßen auf Innovationen und zeitlose Qualitäten baut.

Ein ruhiger kanadischer See in einem Nadelwald, dahinter Berggipfel im Sonnenschein.
Evonik Land

Kanada: Land der Vielfalt

Unberührte Landschaften und moderne Großstädte, klassisches Auswandererland und bedeutender Rohstoff lieferant: Kanada ist ein Land der Vielfalt. Das „andere Amerika“ ist die zehntgrößte Volkswirtschaft der Welt und hält die drittgrößten Ölreserven. Evonik ist dort mit seinen Vorgängergesellschaften seit 1974 präsent.

Straßenszene in Indien, viele Menschen in farbenfroher Kleidung sind zu Fuß unterwegs.
Evonik Land

Indien: Tradition und Fortschritt

Faszinierender Vielvölkerstaat und innovativer Technologiestandort: Indien vereint Tradition und Fortschritt wie kaum ein anderes Land der Erde. Vor mehr als 40 Jahren fassten die Vorgängergesellschaften von Evonik in Indien Fuß. Seitdem hat das Unternehmen sein Engagement immer weiter verstärkt – eine Investition mit Zukunft.

Pinguine auf einem hellen Strand vor kristallklarem Wasser.
Evonik Land

Südafrika: Land mit vielen Facetten

Unberührte Wildnis, bewegte Geschichte und eine Kultur im Aufbruch: Südafrika ist ein Land mit vielen Facetten. Die „Regenbogennation“ wächst so dynamisch wie kaum eine andere Volkswirtschaft auf dem afrikanischen Kontinent. Ein verheißungsvoller Zukunftsmarkt für kreative Lösungen.

Elements Newsletter

Erhalten Sie spannende Einblicke in die Forschung von Evonik und deren gesellschaftliche Relevanz - ganz bequem per E-Mail